Klasse Vera Bourgeois

 


 

+ zurück

Bianka Buchen

Geboren, 1963 Wuppertal
HBK Barunschweig 1997–2003
Studium bei Mara Mattuschka, Thomas Viernich,  Dörte Eißfeld, Vera Bourgeois

bibuchen@gmx.de

Berufliche Tätigkeit
seit 2003 Freischaffende Künstlerin
Freie künstlerische Tätigkeit (Fotografie/Installation)
Bühnenbildentwurf und Realisation für Kindertheaterproduktionen in Hamburg, Herford und Hildesheim
Vermittlung künstlerischer Techniken in Kinder- und Jugendkursen, Museumspädagogik, Hamburger Kunsthalle
Gründung des Kinderkunstprojektes „Das Fahrende Atelier“ (in Kooperation mit Barbara Seithe), Hamburg
1986–1997 Druckvorlagenherstellerin, Hamburg

Studium
1997–2003 Freie Kunst (Fotografie/Installation)
Hochschule der Bildenden Künste, Braunschweig, Abschluß: Diplom
1995-1997 Freie Kunst
Free International University (F.I.U.), Hamburg

Auslandsstudium (Freie Kunst)
2003 Hull, England
1999 Kopenhagen, Dänemark
1991–1992 Wien, Österreich

Stipendium
1999–2003 Hans-Böckler-Stiftung
2003 Erasmus

Ausbildung
1983–1986 Ausbildung zur Schriftsetzerin, Gütersloh, Abschluß vor der IHK
1983 Abitur, Städt. Gymnasium, Gütersloh

Einzelausstellungen
2004 O.T., Rauminstallation, Trostwerk, Hamburg
2003 Von den letzten Dingen, Rauminstallation, HBK Braunschweig (Diplomausstellung)
2003 Alice, Rauminstallation, HBK Braunschweig (Diplomausstellung)
2000 Werft, Fotoarbeiten, DAA, Braunschweig


Ausstellungsbeteiligungen
2006 Alice II, Rauminstallation, „Lädenleuchten“ (leer stehende Läden), Hamburg
2005 Ich sehe was, was du nicht siehst, Fotoarbeiten, Waschsalon, Hamburg
2004 Etwas, das vielleicht verschwindet, Rauminstallation (in Kooperation mit Peter Birke), Hafensafari, Hamburg
2002 O.T., Installation, BIS, Altes Museum Mönchengladbach
2002 Selbst, Zeichnungen und Collagen, VHV, Hannover
2002 Die Verwandlung, Fotoarbeit, VHV, Hannover
2001 Zwischensicht, Installation, Ausstellung in Kooperation mit dem Kunstverein Wolfsburg, Braunschweig
1999 Werft, Installation, Schiffbruch/Aufbruch, Schiffswerft Korneuburg, Wien, 1998 Leinentücher, Installation im Rahmen des Kunstwettbewerbs Kunstpfad ‘98, Rheda-Wiedenbrück



 


Von den letzten Dingen
Installation
Braunschweig, 2003
 









Es ist merkwürdig, sich auf den Rasen zu setzen, unter dem die Reste meiner Mutter liegen.
Beim Anblick des Krankenhauses wird mir schwindelig.
Mein Vater hat nichts da-gegen, daß ich die Trai-ningsjacke jetzt anziehe.
Sie hatte ihren Zopf abgeschnitten, da war sie genau so alt wie ich heute.
Wir haben uns nicht verstanden.

• 9 C-Prints (30 x 40 cm) auf Sperrholz, Orts- und Zeitangabe in Goldschrift auf der Wand dahinter
• 9 C-Prints (10 x 15 cm)
• 1 C-Print (13 x 18 cm)
• 1 Aquarell (29 x 29 cm)
• 10 Bleistiftzeichnungen (10 x 15 cm)
• 1 Bleistiftzeichnung (18 x 21 cm)
• Haare
• 1 Bernsteinkette.